Donnerstag, Juli 18, 2024
StartRegionales„Nie wieder ist jetzt! – Mahnwache für die Demokratie“

„Nie wieder ist jetzt! – Mahnwache für die Demokratie“

Die Kreisvorsitzenden der CDU, SPD, Grünen, FWG und FDP haben heute am Holocaust-Gedenktag zur Mahnwache nach Germersheim eingeladen.

Circa 300 Menschen folgten heute dem Aufruf der Kreisvorsitzenden von CDU, SPD, Grünen, FWG und FDP zur gemeinsamen Mahnwache in Germersheim zum Holocaust-Gedenktag. Unter den Versammlungsteilnehmern waren auch zahlreiche Politiker der Kommunen und des Landes Rheinland-Pfalz vertreten.

Die Kreisvorsitzenden der CDU, SPD und den Grünen ließen es sich bei der Kundgebung nicht nehmen, in ihrem Unterton die Alternative für Deutschland (AfD) zu stigmatisieren. Bei dieser untertönigen Hetze waren die Landratskandidaten Ziya Yüksel (SPD) und Martin Brandl (CDU) voll in ihrem Element. Hingegen verhielt sich der Landratskandidat der FWG, Volker Hardardt, gegenüber der AfD ziemlich neutral.

Kommentar der Redaktion

Wir finden es erbärmlich, das so ein geschichtsreicher Tag, wie der Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz für die Hetze gegen eine demokratisch gewählte Partei von den Altparteien instrumentalisiert wird.

Sein oder nicht sein...

Das ist auch hier die Frage, und nicht nur bei Hamlet!
Auch bei meinem kritischen Journalismus ohne einen einzigen Cent Zwangsgebühr, ohne Steuermillionen und ohne eines Milliardärs als Sponsor.
Ich lebe nur von Ihrer Unterstützung!
Auf Sie kommt es an, denn nur gemeinsam sind wir stark und können etwas verändern!
1000 Dank!
Ihr Südpfalzgestalter André Braselmann
PayPalwhydonate

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
Südpfalzreporter